top of page
Suche
  • AutorenbildMaikes Privatbibliothek

Little People, BIG DREAMS - Amelia Earhart

Aktualisiert: 5. Apr. 2023

von Maria Isabel Sánchez Vegara Illustriert von Mariadiamantes



Rezensionsexemplar



Klappentext


Als erste Pilotin der Geschichte flog Amelia Earhart allein über den Atlantik. Doch damit nicht genug: Ihr Traum war es, einmal im Flugzeug die ganze Welt zu umrunden. Mit einem felsenfesten Willen und dem Glauben an sich selbst überwand Amelia jegliche Vorurteile und ließ sich von nichts und niemandem aufhalten.


Little People, BIG DREAMS erzählt von den beeindruckenden Lebensgeschichten großer Menschen: Jede dieser Persönlichkeiten, ob Künstlerin, Tänzer oder Wissenschaftlerin, hat Unvorstellbares erreicht. Dabei begann alles, als sie noch klein waren: mit großen Träumen. Amelia und ich


Dieses Buch ist ein Stückweit ein Herzensbuch für mich. Warum, fragt ihr euch jetzt vielleicht? Nun, Amelia und ich haben mehr gemeinsam als man denkt. Wir sind nicht nur beide Piloten (sie mit, ich ohne Motor). Nein. Amelia ist einmal mit ihrem Flugzeug genau in dem walisischen Küstenkaff gelandet, in dem meine Schwiegerfamilie lebt. Es gibt dort noch immer einen kleinen Flugplatz und neben dem Tower ein ganz entzückendes kleines Stübchen namens Amelias Tearoom. Hier kann man prima britisch frühstücken und kleine Familienfeiern abhalten. In Burry Port ehrt man Amelia und auch ich bewundere diese Frau. Ich habe mich also wirklich sehr gefreut, dieses Buch erhalten zu haben! Biografien für Kinder sind schon seit einigen Jahren im kommen. Es gibt einige Verlage da draußen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, den Jüngsten die Geschichten berühmter Persönlichkeiten näher zu bringen. Da der Inhalt nicht allzu stark voneinander abweichen kann, ist es besonders interessant, für welche Zielgruppen die Bücher gedacht sind. Und natürlich mein Lieblingsthema: Sind die Bilder schön? Little People, BIG DREAMS ist eine groß angelegte Buchreihe, die für ein Publikum zwischen 4 und 10 Jahren gedacht ist. Wunderschöne großflächige, doppelseitige Illustrationen helfen den Vorschulkindern, die Geschichte zu verfolgen. Pro Doppelseite erfährt man in wenigen Sätzen etwas über Amelias Traum vom Fliegen.

Wie sie einen Höhenrekord aufstellte, einen Club für Frauen gründete, über das Meer flog und schließlich die Welt umrunden wollte. Im Text wird sich darum bemüht, ihn nicht zu kompliziert zu gestalten. So wird das Meer nicht explizit als Atlantik benannt. Allerdings tauchen auch ein Navigator und der Äquator auf. Beides wird aber sofort im Text aufgefangen und erklärt. Im Anschluss findet sich eine Zeitachse mit Fotos der Pilotin und ein ausführlicher Überblick über Amelias Leben bis zu dem Tag an dem sie nicht mehr von einem Flug zurückkehrte und leider nie gefunden wurde. Hier wird also auch an das schon ältere Schulkind gedacht, das es etwas genauer wissen möchte, um vielleicht auch einen kleinen Vortrag in der Klasse halten zu können. Wenn du etwas tun willst, dann tu's. Die Welt steht dir offen! Sagt uns Amelia. Ich finde die Botschaft dahinter wirklich schön! Wir dürfen träumen und unsere Träume wahr werden sehen, wenn wir etwas dafür tun. Und irgendwie bin ich ziemlich stolz darauf, zu den 5% weltweit gehören zu dürfen, die weibliche Piloten sind. Mögen es mehr werden, denn fliegen ist eine tolle Sache! Einen immer aktuellen Überblick über die sehr umfangreiche Buchreihe, die es übrigens auch als Pappbücher für die ganz kleinen Leser gibt, findest du hier: Insel Verlag




Eckdaten


Seitenzahl: 32

Genre: Kinderbuch ab 4

Verlag: Insel

Bewertung: ★★★★★

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

The Belles

Comments


bottom of page