top of page
Suche
  • AutorenbildMaikes Privatbibliothek

Timmy Tiger - Ich komme in die KITA!

Aktualisiert: 5. Apr. 2023

von Nicola Anker und Kathrin Lena Orso Illustrationen von Caroline Opheys

Rezensionsexemplar



Klappentext


Großwerden mit Timmy Tiger Hurra, Timmy Tiger kommt in die Kita! Im Kindergarten ist alles neu für den kleinen Tiger. Lieber will er wieder mit Papa nach Hause gehen. Doch zum Glück sind Timmys Freunde auch da und zeigen ihm, welche tollen Sachen man in der Kita machen kann. So wird der erste Kindergartentag unvergesslich schön. Die gereimte Geschichte begleitet Kinder auf Augenhöhe beim ersten Kitatag -perfekt geeignet für die Eingewöhnung!





Ein großer Schritt für kleine Menschen


Zum ersten Mal ohne Mama oder Papa einen Tag in einer vollkommen neuen Umgebung verbringen... das ist für kleine Menschen eine große Herausforderung. Der Kitabesuch ist oft eine Mischung aus Freude und Ängsten. Man trifft viele andere Kinder, die man vielleicht noch nicht kennt, hat ein anderes Spielangebot als das, was man von zu Hause gewohnt ist und dann soll man durch diese Situation mit den vielen neuen Eindrücken und all dem und den Fremden ohne die vertraute Bezugsperson durch. Es gibt Kinder, denen fällt das leicht, aber auch jene, die damit zunächst überfordert sind. Wie gut, dass es die Eingewöhnungszeit gibt. Hier gehen Eltern auch erst einmal mit, setzen sich still in ein Eckchen und lassen die Kleinen wuseln. Präsenz zeigen, begleiten, bis man spürt, dass das Kind diesen Sicherheitsanker nicht mehr benötigt und allein in der neuen Umgebung zurechtkommt. Eine sehr individuelle Zeit.


Auch für Eltern ist dieses erste Loslassen oft nicht leicht. Das Kind sammelt nun über den Tag Eindrücke und Erfahrungen, ohne, dass man dabei ist, ein Auge darauf hat, helfend eingreifen kann, oder zumindest so viel mitbekommen hat, dass man die abendlichen Launen der Mäuse einordnen kann. Jetzt ist man darauf angewiesen, dass sie einem die Dinge, die passiert sind, erzählen. Auch Timmy erlebt seinen ersten Tag mit gemischten Gefühlen. Er hat noch gar keine Vorstellung davon, was man in einer Kita so machen könnte. Alles, was ihm gefällt, hat er zu Hause, die Kita hat ein anderes Angebot, also muss das ja doof sein. Können wir bitte heim, in die vertraute Umgebung, zu den Dingen, die ich mag? Ist der erste Impuls. Papas Vorschlag ist, dass man sich das Neue doch wenigstens einmal anschauen kann. Und schon kommen sie an, die kleinen tierischen Freunde, nehmen Timmy an die Hand und zeigen ihm, was man hier so alles erleben kann. Mit Tüchern tanzen, Bücher angucken, Kuscheltiere knuddeln, Musikinstrumente ausprobieren, etwas basteln, miteinander spielen... und Timmy staunt jedes Mal, dass man so viele tolle Sachen machen kann. Am Ende des Tages ist er sich sicher, er möchte wiederkommen. Dieses Buch ist zum Mut machen gedacht und zeigt viele schöne Seiten des Kitaalltags. Wir sehen, dass alle unterschiedliche Interessen haben und jeder darf sich aussuchen, was ihm am besten gefällt. Und wenn ein anderer dieselben Dinge mag, kann man sie zusammen tun.


Die Illustrationen sind fröhlich, kunterbunt und mit vielen süßen Details versehen. Känguru, Flamingo, Maus, Panda, Koala und Elefant begleiten freundlich unseren kleinen Tiger und nehmen ihm seine Sorgen. Sehr charmant ist auch, dass das Ganze von vorne bis hinten gereimt ist. Auf jeder Doppelseite ist ein kleiner Vierzeiler, gefolgt von den Worten:

Timmy staunt: "So tolle Sachen kann man in der Kita machen?"

Das ist sehr eingängig und schon bald lässt sich diese Wiederholung freudig mitsprechen. Das Buch legt den Fokus auf positive, kleine Aktivitäten unter Freunden und klammert dementsprechend andere Dinge aus, wie gemeinsames Essen, Wickeln, Schlafen, oder raus gehen. Wobei man auf der letzten Seite durchaus einen Sandkasten zu sehen bekommt, der nur nicht in eine Aktion eingebettet ist.




Eckdaten


Seitenzahl: 14

Genre: Kinderbuch ab 1,5 Jahren

Verlag: Oetinger

Bewertung: ★★★★★

26 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

The Belles

Comments


bottom of page