top of page
Suche
  • AutorenbildMaikes Privatbibliothek

Warum ich dich so lieb habe

von Florian Fickel illustriert von Johanna Seipelt Nach eine Figurenwelt von Janosch



Rezensionsexemplar




Klappentext


Ich hab dich immer lieb. Weil du du bist!


„Bär, hast du mich eigentlich lieb?“, fragte der kleine Tiger. „Natürlich!“, sagte der kleine Bär.

Da überlegte der kleine Tiger: Ob der kleine Bär ihn wohl auch mit anderen Streifen mochte? Mit Zickzack-Muster? Pünktchen? Oder ganz kunterbunt?


Eine berührende Geschichte voller Witz und Herz - für alle die sich lieb haben.






Zum nachdenken


Auf sechzehn Pappseiten unterhalten sich die beliebten Janosch-Figuren Tiger und Bär über das Liebhaben. Im Hintergrund fehlen natürlich auch nicht die Tigerente, der Frosch und andere lustige Gesellen, sodass es auf den Seiten stets neues zu entdecken gibt.


Der Tiger lässt sich immer wieder neue Dinge für sein Aussehen einfallen und möchte wissen, ob er dem Bär so überhaupt noch gefällt. Jedes Mal merkt er, dass es ihm wichtig ist, ob der kleine Bär ihn mag und freut sich überschwänglich über dessen gleich bleibende Antwort. Bis er dahinter kommt, dass es bei der Frage ob man lieb gehabt wird, vielleicht gar nicht um das Aussehen gehen könnte. Er stellt eine letzte Frage an seinen Freund und bekommt eine wunderbare Antwort.


Da das Buch komplett aus Pappe ist, ist es ideal für kleine, grobmotorische Kinderhände. Die Illustrationen laden zu Gesprächen ein und werden auch ohne die Geschichte gern durchgeblättert und betrachtet. Das Thema ist einfach aber zu Herzen gehend aufbereitet und vermittelt eine wichtige Botschaft. Du wirst nicht wegen deines Äußeren geliebt, sondern weil du so bist, wie du bist.



Eckdaten


Seitenzahl: 16

Genre: Kinderbuch ab 3

Verlag: Oetinger

Bewertung: ★★★★★


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

The Belles

Comments


bottom of page