top of page
Suche
  • AutorenbildMaikes Privatbibliothek

Das Zeitenmedaillon - Die Auserwählte

Aktualisiert: 5. Apr. 2023

von Tanja Neise



Band 1 der Trilogie



Klappentext


Als Isabelle mit einem geheimnisvollen Medaillon um den Hals aufwacht, befindet sie sich plötzlich im Trier des Jahres 1805 zur Zeit der französischen Besatzung. Doch wie ist sie dort gelandet? Verwirrt und verängstigt macht sich Isabelle auf, das Geheimnis zu lüften. Dabei begibt sie sich unwissentlich in Gefahr, denn der mächtigste Mann der Stadt hat es auf sie abgesehen. Zum Glück kommt Pierre ihr zur Hilfe und gibt sie sogar als Verlobte seines gutaussehenden Sohnes Henri aus, um sie zu schützen.

Dieser kann dem Plan seines Vaters zunächst wenig abgewinnen und steht Isabelle feindselig gegenüber, doch schließlich beginnt für die beiden ein unglaubliches Abenteuer gegen mächtige Kontrahenten - und eine Liebesgeschichte voller Gefahren... Eine gefährlich/ romantische Zeitreise


Was tun, wenn dein Freund dich mit deiner besten Freundin betrügt, du plötzlich kein Dach mehr über dem Kopf hast und keinen Menschen bei dem du Zuflucht suchen könntest? Isabelles Leben geht gerade so richtig den Bach runter, als ihr der Zufall ein ganz besonderes Schmuckstück in die Hände spielt.

Voller Wünsche und Sehnsüchte findet sie sich kurz darauf in einer anderen Zeit wieder. Hier ist eine Frau quasi der Besitz eines Mannes. Sollte jemand mitbekommen, dass sie vollkommen allein ist, dann Gnade ihr Gott. Zu ihrem Glück erkennt der väterliche Pierre ihre Not und stellt sie kurzerhand unter seinen Schutz. In seinem Haus lernt sie Henri näher kennen, der so gar nicht begeistert davon ist, plötzlich eine Fremde inmitten seiner Familie zu sehen. Dieses Frauenzimmer könnte alles mögliche im Schilde führen und die soll er nun tagsüber allein mit seiner Schwester lassen? Als aus einer Notlüge Pierres plötzlich ernst zu werden droht, beginnt Isabelle zögerlich, sich einzugestehen, dass sie Henri trotz seiner schroffen Art zu mögen begonnen hat. Doch er scheint nicht dasselbe für sie zu empfinden. Er misstraut ihr weiterhin, denn woher sie kommt ist ein einziges Rätsel. Werden sie genug Vertrauen zueinander entwickeln können, oder wird Isabelle doch so schnell wie möglich zu den Annehmlichkeiten ihrer Zeit zurückkehren? Tanja Neise entführt uns in eine nicht ungefährliche Zeit. Napoleon Bonaparte ist zurzeit an der Macht, doch die politische Lage ist weiterhin unsicher. Die französischen Besatzer sind nicht gerade willkommen, die Stimmung ist angespannt. Zu ihrem großen Glück hat Isabelle Geschichte studiert, sodass sie sich leidlich zurechtzufinden vermag, doch nichts hätte sie auf die harte Realität vorbereiten können, vor der sie nun steht. Vor allem nicht auf einen grausamen Widersacher, der mit aller Macht seine Interessen durchzudrücken versucht. Leider dient ihm dabei ausgerechnet Pierres Familie als Zielscheibe. Tochter Claire soll die Seine werden und dafür ist ihm wirklich jedes Mittel recht. Es geht nicht einmal darum, dass er sie lieben würde. Er will sie nur aus Prinzip besitzen. Pierre hat alle Hände voll zu tun, dem Tyrann immer einen Schritt voraus zu bleiben. Ausgerechnet Isabelle gerät ins Kreuzfeuer der intriganten Machenschaften und am Ende steht nur ein Ausweg, der allen helfen könnte. Die Gründe hierfür solltet ihr selber nachlesen. Ich sage nur: Sie sind äußerst nachvollziehbar. Die Figuren sind liebenswert, wachsen einem schnell ans Herz und meine heimliche Favoritin ist Claire. Die Geschichte um Isabelle und Henri entwickelt sich etwas zähflüssig. Es sind aber auch zwei dickköpfige Charaktere, die hier aufeinander prallen. Bis denen erst einmal aufgeht, wie gut sie zueinander passen... Mann mann mann und dann würde ein ehrliches Gespräch so vieles erleichtern. Aber nö. Manchmal möchte man sie packen und schütteln! Was sagt uns das? Die Charaktere werden sehr lebendig und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Die Entwicklung, die hier durchgemacht wird ist sehr schön. Die ganze Bandbreite der Emotionen wird hier freigesetzt und das macht großen Spaß beim lesen. Ich konnte das Buch zeitweilig gar nicht mehr weg legen!




Eckdaten


Seitenzahl: 301

Genre: Historical Romance

Verlag: 47North

Bewertung: ★★★★★


Zu den Rezensionen von:

27 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page